Amnesty International Themenkogruppe Religion und Menschenrechte

Impressum | Login

Themenkogruppe Religion und Menschenrechte

Amnesty International ist ein ständiger Aufruf:

Unterstützen Sie uns bei der besseren Durchsetzung der Menschenrechte auf der Welt!

Ein Brief kann Leben retten

Wir sind die Themenkogruppe "Religion und Menschenrechte" von Amnesty International. Unsere Aufgabe ist die Recherche und Aufarbeitung von Fällen von Menschenrechtsverletzungen mit religiösem Hintergrund. Wir verfassen Appellbriefe und Petitionen und stellen sie hier Unterstützern zur Verfügung: http://www.amnesty-religion.de/Main/Petitionen

'''Wir sind auch über Facebook erreichbar: http://www.facebook.com/pages/Amnesty-International-Themenkogruppe-Religion-und-Menschenrechte/494374407289356'''

Lassen Sie sich jetzt in unseren 'Aktionsverteiler' aufnehmen und nehmen Sie an unseren aktuellen Briefaktionen teil!


Hier geht´s direkt zu unseren aktuellen Briefaktionen:

Unsere Petitionen

Aktuelle Petitionen im Überblick, ausführlich: http://www.amnesty-religion.de/Main/Petitionen

*Iran: assyrische Christen wegen Weihnachtsfeier verurteilt (5 bis 15 Jahre)

*Indonesien: Buddhistin wegen Moscheelautstärke in Haft (18 Monate)

*Myanmar: 2 Baptistenprediger (2 und 4 Jahre Haft) freigelassen

*Vietnam: Festnahmen von buddhistischen Menschenrechtlern

*Myanmar: Das ethnische Genoizid im buddhistischen Land beenden

*Iran: Einschüchterungen und Morddrohungen gegen schiitischen Geistlichen beenden

*Algerien: Präsident der religiösen Gemeinschaft der Ahmadiyya zu 6 Mo. Haft verurteilt

*Nordkorea: kanadischer Pastor Lim nach 2 Jahren frei

*Saudi-Arabien: Blogger Raif Badawi drohen drohen 2017 weitere Hiebe

*Jemen: Willkürliche Inhaftierung von Bahaii-Gläubigen

*Iran: Filmemacher und Musiker bis zu sechs Jahren Haft verurteilt

*Saudi-Arabien: Todesstrafe gegen Poet wegen Abfall vom Glauben

*Nigeria: Angriffe von Boko-Haram-Kämpfern

* "IS": Jezidinnen - Der Hölle entkommen

* Pakistan: Blasphemie-Vorwurf nach 8 Jahren aufgehoben gegen Christin Asia Bibi

* Saudi-Arabien: jungem Blogger droht Auspeitschung und 10 Jahre Haft

* Honduras: Katholiken als Mitarbeiter von Radio Progreso tödlich bedroht

* Pakistan: Blasphemie-Vorwürfe gegen 69- und 72-jährige mosl. Gläubige

* Vietnam: Freilassung für den katholischen Priester und Demokraten Nguyen Van LY

* Indonesien: Aufhebung der Blasphemie-Anklage gegen den Schiiten-Anführer Tajul Muluk

* Iran: Sieben zu 20 Jahren Haft verurteilte Anhänger der Bahá`i- Religion freilassen


Welche anderen Aufgaben hat die Themenkogruppe Religion und Menschenrechte

  • Informationen über Menschenrechtsverletzungen, die mit Religion zu tun haben, sammeln und aufarbeiten
  • Material für thematische Gottesdienste und für Aktionen den Amnesty-Gruppen zur Verfügung stellen
  • Auftritte von Amnesty International auf Kirchen- und Katholikentagen organisieren
  • Kontakte mit anderen Menschenrechtsorganisationen suchen
  • Vorträge und Symposien zum Thema "Recht auf Religionsfreiheit" und ähnlichem wie Antisemitismus

Benötigen Sie weitere Informationen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.


Neuigkeiten und Infos:

Erfolg! In Myanmar wurde 2018 die 2 Baptistenprediger der Kachin nach 16 Monaten Haft freigelassen. Vielen Dank an alle, die sich an der Eilaktion zu ihrer Freilassung beteiligten! Die amnesty-Pressemeldung: https://www.amnesty.de/mitmachen/erfolg/straferlass-fuer-zwei-pastoren

Erfolg! In Nordkorea wurde 2017 der im Gefängnis erkrankte freikirchliche Pastor LIM nach 2 Jahren freigelassen und konnte ausreisen. Die amnesty-Pressemeldung: https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/pastor-nach-ueber-zwei-jahren-wieder-frei Vielen Dank an alle, die sich an der Eilaktion zu seiner Freilassung beteiligten!

Erfolg! In Myanmar wurde 2012 der im Gefängnis erkrankte buddhistische Mönch U Gambira zusammen mit 130 weiteren Gefangenen freigelassen. Die amnesty-Pressemitteilung Vielen Dank an alle, die sich an der Eilaktion zu seiner Freilassung beteiligt haben!


Auf der Jahresversammlung von Amnesty International wurde 2011 in Köln ein Beschluss zum Thema Religionsfreiheit gefasst, den Sie hier einsehen können: JV-Beschluss Religionsfreiheit


Hier geht´s zu den Herkunftsländern auf der Homepage des BAMF: http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2011/20110413-ankuendigung-dossier-hkl.html | Bundesamt für Migration und Flüchtlinge